AUSSTELLUNGSRICHTLINIEN

für Großsittiche und Papageien bei ÖKB Bundesmeisterschaften

 

1. Teilnahmeberechtigung

Zur Teilnahme an der österreichischen ÖKB Bundesmeisterschaft ist jedes ÖKB Mitglied berechtigt. Die Ringe von anerkannten Verbänden werden anerkannt!       Österreich:  ÖWV, RÖK, ÖWV. Deutschland: AZ und DKB, usw.                                           

Eine Kopie des Mitgliedsausweises oder eine Bestätigung des Ringkatasterführers muss bei der Anmeldung beigelegt werden. Bei Anhang A Vögel (Citespflichtige Vögel mit Beringung oder Mikrochip) werden die von der jeweiligen Landesregierung vorgeschriebenen Kennzeichnungen als Nachweis einer Eigenzucht anerkannt. (Lesegerät, etc. sind vom Züchter bereitzustellen)

1a) Lt. Beschluss ÖKB BV von 30. März 2008 sind Zuchtgemeinschaften zugelassen sie dürfen jedoch nur aus zwei Züchtern bestehen welche mit nur einer Züchternummer, ausstellen. Der ÖKB Beitrag ist für beide Mitglieder zu entrichten.

2. Meldung zur ÖKB Bundesmeisterschaft

Jedes Mitglied, das die Teilnahmeberechtigung erlangt hat und an der ÖKB-Bundesmeisterschaft teilnehmen will, muss bis zu den jeweils rechtzeitig bekannt gegebenen Terminen ein vorher ausgegebenes und gut leserliches, mit allen geforderten Angaben ausgefülltes Meldeformular, bei dem zur Entgegennahme der Meldung Benannten einreichen.

3. Einlieferung der Vögel

Auf der Homepage des Verbandes werden der genaue Einlieferungstermin, sowie das Einlieferungslokal angegeben. Die Vögel sind an den mitgeteilten Einlieferungstagen in der Zeit, welche vom ausführenden Verein festgelegt wird, anzuliefern. Die Käfige, sowie alle Vögel sind in sauberen Zustand (Füße, Ringe, usw.) und in vorschriftsmäßigen, sauberen Ausstellungskäfigen einzuliefern. Ausnahme: die Käfige werden vom ausrichtenden Verein zur Verfügung gestellt.

Nicht der Vorschrift entsprechende Käfige sind durch die Ausstellungsleitung zurückzuweisen.

4. Ausschluss

Nicht dem Standard entsprechende Vögel (z.B.: nicht ausgefärbte Tiere, verletzte Tiere usw.) sowie nicht der Vorschrift entsprechende Käfige (Einstreu, Sauberkeit, usw.) werden vom amtierenden Preisrichter ausgeschlossen.

5. Ringkontrolle

Für die Ringkontrolle ist ausschließlich der ÖKB-Ringkatasterführer mit einer befähigten Person (z.B.: Bundesspartenleiter) zuständig. Das Ringgrößenverzeichis ist eine Empfehlung der Sparte. Die Ringgröße muss aber im Einzelfall dem Tier angepasst werden. Der Ring darf bei der Kontrolle nicht abziehbar sein!

6. Richtlinien für die Bewertung der Großsittiche, Agaporniden und Papageien sowie für Vergabe von Preisen und Urkunden bei ÖKB-Bundesmeisterschaften

Jede Klasse ist bewertungsfähig, unabhängig von der Anzahl der ausgestellten Vögel. Es gilt allerdings eine Mindestpunkteregelung. Eine Schauklasse ist konkur-renzfähig, wenn vom 1. bis zum 3. Rang, analog Weltmeisterschaft, bei Stämmen mindestens 360 Punkte und bei Einzelvögeln mindestens 90 Punkte erreicht wurden. Champion Vögel müssen mindestens 92 Punkte erreichen. Die jeweiligen Sieger erhalten eine Rosette und Urkunde. Alle Arten sind mehrjährig ausstellungs-berechtigt.                                                                            

Für jede Sektion J, K, L und M wird ein Champion ermittelt. Dieser erhält einen vom austragenden Verein bereitgestellten Ehrenpreis mit Urkunde. Eine Teilung der Klassen wird nicht vorgenommen. Für die ÖKB - Bundesmeisterschaften gelten folgende Ausstellungssektionen nach dem COM - System:

Sektion J = Agaporniden (alle Agapornis- Arten)                                                             

Sektion K = Australische Großsittiche                                                                               

Sektion L = Südamerikaner und asiatische Großsittiche                                                      

Sektion M = Loris und Papageien

7. Ausstellungskäfige

folgende GS und Papageienkäfige sind zugelassen:                                                                      

Alle dem österreichischen Tierschutzgesetz entsprechenden und vom ÖKB zugelassenen Ausstellungskäfigen nach Bildbeilage zum BGBL. II Nr. 493/2004 Anlage 4 I u. II - zu finden auf der Seite "Artenschutz " Punkt 28 und 29                

Typ 0 = Kleiner GS- / Papageienkäfig (WS-Käfig):                                                                 

Typ I = Normaler GS- / Papageienkäfig                                                                                

Typ II = Mittlerer GS - / Papageienkäfig                                                                                     

Typ III = Großer GS- / Papageienkäfig                                                                             

Käfige desselben Typs können auch mit einer von hinten heraus ziehbaren Lade ausgestattet werden. Kunststoffkäfige desselben Typs sind ebenfalls erlaubt. Die  Farbe aller Käfig-Typen ist innen weiß, außen schwarz. Die Gitterfarbe ist glänzend weiß oder Edelstahl.                                                                               

Als Einstreu muss Buchenholzgranulat Größe 3 oder 4 verwendet werden. Käfige, die mehr als nur geringfügig von den Vorschriften abweichen (besonders Sitzstangenhöhe, -stärke) wie solche, die über Gebühr verschmutzt, vergilbt und/oder in Folge unsachgemäßer Einpassung der Gitter Verletzungsgefahren erkennen lassen, werden von der Bewertung ausgeschlossen, bzw. schon bei der Annahme abgewiesen. Alle GS-/Papageienkäfige können entsprechende Bohrungen für beide vorgesehenen Gitter-Typen enthalten, um selbige wahlweise verwenden zu können.

8. Wasser,- und Futternäpfe

1. Als Futternäpfe sind Plastik-Einhängenäpfe in halbrunder Form, größenmäßig zum jeweiligen Käfig passend (keinesfalls Badenäpfe), in den Farbe Weiß bis Grün zugelassen. Sie sind über Vorderleiste / unteren Quer Stab einzuhängen und müssen abnehmbar sein.

2. Das Einhängen vorstehender Näpfe am mittleren Quer Stab, also im Käfig- Sichtbild, ist nicht erlaubt.                                                                           

3. Die Trinkgefäße werden vom ausrichtenden Verein zur Verfügung gestellt und gehen nach Ende der Ausstellung in den Besitz des Ausstellers über.

J: Agapornis

J 01 Rosenköpfchen wildfarbig                                                                          

J 02 Rosenköpfchen Mutationen Grünreihe                                             

J 03 Rosenköpfchen Mutationen Blaureihe                                                       

J 04 Agapornis fischeri (Pfirsichköpfchen) wildfarbig                                         

J 05 Agapornis fischeri (Pfirsichköpfchen) Mutation                                        

J 06 Agapornis personatus (Schwarzköpfchen) wildfarbig                              

J 07 Agapornis personatus (Schwarzköpfchen) Mutation                              

J 08 Agapornis tarantus (Taranta-Bergpapagei) wildfarbig                               

J 09 Agapornis tarantus (Taranta-Bergpapagei) Mutation                             

J 10 Agapornis nigrigenis (Rußköpfchen), Agapornis lilianae (Erdbeerköpfchen), Agapornis canus (Grauköpfchen), Agapornis pularia (Orangeköpfchen) wildf.                         

J 11  Agapornis nigrigenis (Rußköpfchen), Agapornis lilianae (Erdbeerköpfchen), Agapornis canus (Grauköpfchen), Agapornis pularia (Orangeköpfchen) Mutation

K: Australische Großsittiche

K 01 Grassittiche wildfärbig (Schönsittich, Glanzsittich, Schmucksittich, Feinsittich)                                                                                                

K 02 Grassittiche Mutation (Schönsittich, Glanzsittich, Schmucksittich, Feinsittich)                                                                                                  

K 03 Bourkesittich wildfarbig                                                                               

K 04 Bourkesittich Mutation                                                                                    

K 05 Nymphensittich wldfarbig                                                                              

K 06 Nymphensittich Mutation                                                                            

K 07 Singsittiche (alle Psephotus Arten) wildfarbig                                              

K 08 Singsittiche (alle Psephotus Arten) Mutation                                                      

K 09 Laufsittiche wildfarbig                                                                                  

K 10 Laufsittiche Mutation                                                                                      

K 11 Barnardius (Kragens., Bauers Rings., Barnards., Cloncurrys.)                                                                                                                    

K 12 Polytelis (Bergsittich, Princess of Wales, Schildsittich)                     

K 13 Rosellasittich                                                                                             

K 14 Pennantsittich                                                                                          

K 15 Übrige Platycercus (Stanleys., Blasskopfs., Blauwangens., Brownsrosella, Strohs., Gelbbauchs., Adelaides.) und Purpureicephalus (Rotkappensittich)                             

K 16 Eunymphicus (Hornsittich), Alisterus (Königsittich), Aprosmictus (Rotflügelsittich)                                                                                         

L: Südamerikanische und Asiatische Großsittiche

L 01 kleiner Halsbandsittiche                                                                          

L 02 übrige Edelsittiche                                                                            

L 03 Katharinasittiche wildfarbig                                                                                 

L 04 Katharinasittiche Mutation                                                                             

L 05 Grünwangenrotschwanzsittiche wildfarbig                                                               

L 06 Grünwangenrotschwanzsittiche Mutation                                                          

L 07 Sonstige südamerikanische Sittiche                                             

M: Papageien und Loris

M 01 Blaugenicksperlingspapageien wildfärbig                                               

M 02 Blaugenicksperlingspapageien Mutationen                                             

M 03 sonstige Sperlingspapageien wildfärbig                                                    

M 04 sonstige Sperlingspapageien Mutationen                                                   

M 05 Schwalbensittiche                                                                                          

M 06 Loris und ähnliche Arten (auch Feigen.- u Fledermausp.)                    

M 07 Langflügelpapageien                                                                         

M 08 Übrige mittlere und große Papageien

Aus jeder Sektion wird jeweils ein Champion gekürt.

Ein bestimmtes,  ausstellungsberechtigtes, Alter ist nicht vorgesehen. Die vorgeschriebenen Käfiggrößen und die vorgeschriebenen Ringgrößen, der verschiedenen Arten, sind der nachfolgenden Tabelle zu entnehmen.

 

Art - Rasse

Käfiggröße

Ringgröße

Adelaidesittich

3

6,0

Alexandersittich

Voliere

7,5

Amboina Rotlori

2

6,5

Arfaklori

2

3,8

Aymarasittich

0

3,8

Barnardsittich

3

6,5

Barrabandsittich

3

6,5

Bauer´s Ringsittich

3

6,5

Bergsittich

3

6,5

Blaßkopfrosella

3

5,5

Blauflügelsittich

1

4,5

Blaukopfsittich

2

7,5

Blaukrönchen

0

3,8

Blaulatzsittich

1

6,0

Blauohrlori

2

7,0

Blausteißsittich

2

5,0

Blaustirnamazone

Voliere

9,5

Blaustirnrotschwanzsittich

1

5,0

Blaustirnsittich

2

7,5

Blaustrichellori

2

7,0

Blauwangenlori

2

6,0

Blauwangenrosella

3

5,5

Bourkesittich

0

3,8

Braunlori

2

7,5

Braunohrsittich

1

5,0

Braunwangensittich

2

5,0

Breitbindenlori

2

6,5

Brownssittich

1

5,0

Buru Rotlori

2

6,5

Chinasittich

Voliere

6,5

Cloncurrysittich

3

6,0

Desmarest Feigenpapagei

2

5,5

Dunkelroter Ara

Voliere

16,0

Ecuadorsittich

2

7,5

Edelpapagei

3

11,0

Edwards Feigenpapagei

2

6,0

Elfenbeinsittich

1

5,0

Erdbeerköpfchen

0

4,0

Erzlori

2

7,0

Fächerpapagei

Voliere

7,5

Felsensittich groß

Voliere

7,5

Felsensittich klein

Voliere

7,0

Feuerflügelsittich

1

5,0

Finschsittich

2

6,5

Forstenlori

2

6,0

Frauenlori

2

7,5

Gebirgslori

2

6,5

Gelbbauchsittich

1

6,0

Gelbbrustara

Voliere

14,0

Gelbkopfamazone

Voliere

11,0

Gelbkopflori

2

5,5

Gelbmantellori

2

7,5

Gelbnackenara

Voliere

7,5

Gelbsteißsittich

1

4,5

Goffinikakadu

Voliere

9,5

Goldkappensittich

2

6,5

Goldscheitelsittich

2

6,5

Goldschultersittich

1

4,5

Goldsittich

2

9,5

Goldstirnsittich

1

5,5

Goldstrichellori

2

4,0

Gr. Vasapapgei

Voliere

12,0

Gr.Gelbhaubenkakadu

Voliere

12,0

Grauköpfchen

0

3,8

Gr.Arfaklori

2

4,5

Gr. Soldatenara

Voliere

14,0

Grünbürzelpapagei

2

7,5

Grünbürzelsperlingspapagei

0

3,8

Grünschwanzlori

2

7,0

Grünsittich

2

6,5

Grünwangenrotschwanzsittich

1

5,0

Guayaquilsittich

2

7,5

Gualori

2

5,0

Hahns Zwergara

Voliere

7,5

Haitisittich

2

6,5

Halsbandsittich

3

7,0

Hellroter Ara

Voliere

12,9

Hoodetsittich

1

4,5

Hornsittich

Voliere

6,0

Hyazinthara

Voliere

18,0

Inkakakadu

Voliere

11,0

Irislori

2

4,5

Jamaikasittich

2

6,0

Jendayasittich

2

6,5

Josefinenlori

2

5,5

Kaktussittich

2

5,0

Kanarienflügelsittich

1

5,0

Kapuzenlori

2

6,5

Katharinasittich

0

4,5

Kl. Vasapapagei

Voliere

9,5

Kl.Gelbhaubenkakadu

Voliere

11,0

Kleiner Soldatenara

Voliere

11,0

Kongo Graupapagei

Voliere

11,0

Königssittich

Voliere

7,5

Kragensittich

3

7,5

Kubasittich

2

6,0

Langschnabelsittich

2

6,5

Langschwanzedelsittich

3

5,5

Meyers Papagei

1

7,0

Meyerslori

2

4,5

Mohrenkopfpapagei

1

7,5

Molukkenkakadu

Voliere

14,0

Mönchssittich

1

6,0

Moschuslori

2

5,0

Mülleramazone

Voliere

11,0

Nacktaugenkakadu

Voliere

9,5

Nandaysittich

2

6,0

Narethasittich

1

4,5

Nymphensittich

1

5,5

Orangehaubenkakadu

Voliere

11,0

Orangeköpfchen

0

4,0

Pavuasittich

2

6,5

Pennantsittich

3

6,0

Pfirsichköpchen

0

4,5

Pflaumenkopfsittich

3

5,5

Phillipinen Fledermauspapagei

0

4,0

Prachtrosella

1

5,5

Princess of Wales Sittich

3

5,5

Rosakakadu

Voliere

9,5

Rosenbrustbartsittich

1

9,5

Rosenköpfchen

0

4,5

Rosenkopfsittich

1

5,5

Rostkappenpapagei

2

7,5

Rotbauchpapagei

2

7,0

Rotbauchsittich

1

5,0

Rotflügelsittich

3

6,5

Rotkappensittich

3

5,5

Rotmaskensittich

2

7,5

Rotsteißsittich

1

5,0

Russköpfchen

0

4,0

Salvadori Feigenpapagei

2

6,0

Schimmellori

2

7,5

Schmucklori

2

6,0

Schönlori

2

4,0

Schuppenlori

2

6,0

Schwalbensittich

2

4,5

Schwarzköpfchen

0

4,5

Schwarzkopfedelsittich

3

6,0

Schwarzlori

2

7,0

Schwarzschwanzsittich

1

5,5

Singsittich

1

4,5

Smaradgsittich

2

6,5

Sperlingspapageien alle außer Grünbürzel

0

4,0

Sonnensittich

2

6,5

Springsittich

1

4,5

St.Thomassittich

2

5,5

Stanleysittich

1

5,0

Steinsittich

1

5,5

Stellalori

2

5,5

Strohsittich

3

6,0

Taranta Bergpapagei

0

4,5

Taubensittich

3

5,5

Timneh Graupapagei

Voliere

9,5

Tovisittich

1

4,5

Veilchenlori

2

4,5

Venezuelaamazone

Voliere

9,5

Vielfarbensittich

1

4,5

Weißbürzellori

2

6,5

Weißflügelsittich

1

5,0

Weißhaubenkakadu

Voliere

12,0

Weißohrsittich

1

5,0

Weißstirnamazone

Voliere

7,5

Ziegensittich

1

4,5

Zitronensittich

0

4,0

Zwergmaskenpapagei

0

4,5

 

                       geändert: 26.09.2016